kma Online
2. ZUKE Digital

„Erfolg ist keine Tür, Erfolg ist eine Treppe“

Unter dem Motto „Wie können wir besser für unseren Patienten einkaufen? Datenmanagement, Value-based Procurement und Krankenhauszukunftsgesetz unter der Lupe“ fand am 3. März 2021 der 2. ZUKE Digital Kongress der Organisation „Zukunft Krankenhaus Einkauf“ statt.

Live-Event

Momius/stock.adobe.com

Symbolfoto

Wie auch viele andere Veranstaltungen konnte der 2. ZUKE Kongress 2021 nur virtuell stattfinden. Dank der professionellen Vorbereitung und Durchführung konnten die Teilnehmer und Referenten den bestmöglichen Input für ihre tägliche Arbeit herausholen und das virtuelle Format des Kongresses als Ideen- und Impulsgeber nutzen.

Von den fast 400 registrierten Teilnehmern kamen 139 aus Kliniken. Im Livestream des Kongresses waren konstant über 220 Teilnehmer anwesend. Das Organisationsteam verstand es, mit insgesamt 33 Referenten den Teilnehmern über acht Stunden ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen. Das Team verstand es auch, durch Nutzung der digitalen Medien interaktive Workshops sowie Networking Sessions in der Mittagspause anzubieten.

Kernthema des 2. ZUKE Digital Kongresses war die Digitalisierung sowie die Voraussetzungen dafür.  Wenn auch Teilnehmer darüber berichteten, dass das Thema Stammdaten seit mehr als zehn Jahren auf der Agenda steht und sich der Fortschritt hierbei nicht wie erwartet verbessert hat, wird den Stammdaten durch die Digitalisierung nun ein wesentlich höherer Stellenwert eingeräumt. Sie sind die Basis vieler Prozesse und für weitere Schritte wie zum Beispiel automatisierte Bestellvorgänge, EDI usw.

Vanessa Herbst, Einkaufscontrollerin im Klinikum Region Hannover fasste in Ihrem Abschluss-Statement die Brisanz sehr treffend zusammen: „Der Controller ist nicht der Erbsenzähler, sondern der Vermittler zwischen den verschiedenen Berufsgruppen; um in ein Gespräch mit den Anwendern einzusteigen, ist eine solide Datenbasis als Grundlage erforderlich, Voraussetzung hierfür sind korrekte Stammdaten.“ Bianca Cassens aus dem Universitätsklinikum Münster ergänzte mit der Präsentation „Zu viele Köche verderben den Brei“ die Thematik anhand von Beispielen aus dem Alltag, wo in Bezug auf die Stammdaten die täglichen Probleme liegen.

Ein weiterer Programmpunkt des Kongresses war die Transformation des Spektrums sowie der Rolle des Einkäufers. Jeremy Dähn, Leiter Innovation und Digitalisierung der Johanniter GmbH, berichtete von einer Umfirmierung des Einkäufers, da der alte Arbeitsplatz eigentlich nicht mehr existiert.

Brian Mangan aus Großbritannien, Projektleiter Value-based Procurement des National Health Service (NHS), berichtete in seinem Vortrag über den digitalen Transformationsprozess und dass Value-based Procurement eine wesentliche Voraussetzung für eine Value-based Medicine ist. Auch stellte er dar, dass Change Management nicht von heute auf morgen geht, hierzu sollten Pilotprojekte sobald als möglich gestartet werden, um die Mitarbeiter mit dem Thema Veränderung und Digitalisierung so früh wie möglich vertraut zu machen.

Thomas Gallmann, Geschäftsführer von Gallmann & Schug, fasste den Kongress und seinen Themen mit folgenden Worten zusammen: „Erfolg ist keine Tür, Erfolg ist eine Treppe“.

Resumee:
Stefan Krojer und das Organisationsteam des 2. ZUKE Digital Kongress haben mit dem digitalen Format bewiesen, dass man aus einer Krise auch Chancen gewinnen kann. Die große Anzahl an Teilnehmern und der breite Teilnehmerkreis wären an einem normalen Kongress in der Komplexität niemals zustande gekommen. Niemand von uns weiß, was uns die Zukunft bringen mag; die neuen und digitalen Medien bieten uns fantastische Möglichkeiten auch in der täglichen Praxis des Einkäufers. Man darf jedoch die Wichtigkeit des persönlichen Austausches nicht vernachlässigen; so ist auch auf Kongressen das Networking und der kollegiale Kontakt in den Pausen eine der wichtigsten Elemente, deren Bedeutung oftmals unterschätzt wird und in digitalen Formaten in der Form nicht abzubilden ist.

  • Schlagwörter:
  • Zuke Digital
  • Zukunft Krankenhaus Einkauf
  • Kongressbericht

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren