kma Online
Bayern

Siemens Healthineers baut neue Logistikhalle in Kemnath

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers hat am Standort Kemnath mit dem Bau einer neuen Logistikhalle begonnen. Diese ist als Anbau an die bestehende Fertigung geplant und hat eine Bruttogeschossfläche von rund 3500 m².

Siemens Healthineers baut neue Logistikhalle in Kemnath

Siemens Healthcare GmbH

Siemens Healthineers baut neue Logistikhalle in Kemnath

Geplant ist ein automatisches Kleinteilelager in Kombination mit einem Hochregallager zur Lagerung und Kommissionierung von Bauteilen mit hoher Stückzahl, wie beispielsweise Platinen oder Schrauben. Aktuell greift das Unternehmen in Kemnath auf externe Lager-Ressourcen zurück, die zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Die neue Halle wird nach aktuellen technischen Standards errichtet und soll die Effizienz am Standort, etwa durch den Einsatz von automatisierten Routenzügen, verbessern. Der Anbau soll im zweiten Halbjahr 2021 bezugsfertig sein. Das Projektvolumen beträgt insgesamt mehr als 12 Millionen Euro.

Das Kemnather Werk in der Oberpfalz wurde 1962 gegründet und hat sich seither von einem reinen Auftragsfertiger zum Kompetenzzentrum für Mechatronik entwickelt, das weite Teile der Produktpalette von Siemens Healthineers abdeckt. Zu den Komponenten, welche in Kemnath gefertigt werden, gehören etwa C-Bögen für Angiographie-Anlagen, Tische für Magnetresonanztomographen, aber auch Komponenten für Analysesysteme für die Labordiagnostik. Insgesamt beschäftigt Siemens Healthineers am Standort aktuell mehr als 1200 Mitarbeiter.

  • Schlagwörter:
  • Siemens Healthineers
  • Kemnath
  • Bayern
  • Logistikhalle

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren

Klinik Einkauf Magazin

Das Magazin für Klinikeinkäufer, Logistiker und Entscheider im Beschaffungsprozess.

Jetzt kostenlos testen!