Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

... Fortsetzung des Artikels

KrankenhauszukunftsgesetzBund fördert Investitionen in Notfallkapazitäten und digitale Infrastruktur

Nächste Schritte

Was Krankenhäuser bereits jetzt tun sollten, um Mittel aus dem Krankenhauszukunftsfonds zu erhalten:

  • Förderfähige Vorhaben identifizieren, konzipieren und kalkulieren.
  • Für jedes Vorhaben eine Bedarfsanmeldung an das Land richten unter Verwendung des bereitgestellten, bundeseinheitlichen Formulars. Darin ist insbesondere das Vorhaben zu beschreiben und die Fördersumme zu benennen. Zudem ist sollten die Krankenhäuser aufmerksam verfolgen, ob das jeweilige Bundesland weitere Anforderungen an die Ausgestaltung der Förderanträge der Krankenhausträger festlegt (§ 14a Absatz 4 S. 2 KHG).
  • Mit dem Land in Dialog treten über die Verteilung des 30 prozentigen Kofinanzierungs-Anteils zwischen Land und Krankenhaus.

Das Bundesland bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen unterstützen, insbesondere in Abstimmung mit dem Land die nach der KHSFV geforderten Erklärungen und Nachweise beibringen.

Weitere Finanzhilfen nach dem KHZG

Über den Krankenhauszukunftsfonds hinaus sieht das KHZG weitere finanzielle Hilfen für Krankenhäuser vor:

  • Der bereits bestehende, mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) eingeführte Krankenhausstrukturfonds (II) wird um zwei Jahre bis 2024 verlängert.
  • Erlösrückgänge, die Krankenhäusern in 2020 wegen der Corona-Pandemie gegenüber dem Jahr 2019 entstanden sind, werden auf Verlangen des Krankenhauses in Verhandlungen mit den Kostenträgern krankenhausindividuell ermittelt und ausgeglichen.
  • Für nicht anderweitig finanzierte Mehrkosten von Krankenhäusern aufgrund der Corona-Pandemie, zum Beispiel infolge der Beschaffung persönlicher Schutzausrüstungen, können für den Zeitraum vom 1. Oktober 2020 bis Ende 2021 krankenhausindividuelle Zuschläge vereinbart werden.

Krankenhausträger sollten jetzt handeln, um die Unterstützungen aus dem KHZG zu nutzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!