kma Online
Minderheitsbeteiligung

Gesco übernimmt VR Equitypartner-Anteile an United MedTec

Die Industriegruppe Gesco baut ihr Portfolio im Bereich Medizintechnik aus. Durch die Übernahme der United MedTec (UMT) hält die Gruppe nun 100 Prozent der Anteile an den Konzernen W. Krömker und Tragfreund.

Zusammenschluss

Chokniti/stock.adobe.com

Symbolfoto

Das Beteiligungsunternehmen VR Equitypartner hat sämtliche Anteile seiner Minderheitsbeteiligung an United MedTec an die börsennotierte Industriegruppe Gesco veräußert. In diesem Zuge gehen auch die Tochtergesellschaften der UMT, die W. Krömker GmbH und die Tragfreund GmbH, an den neuen Eigentümer über. Die Gesco AG, eine Industriegruppe mit markt- und technologieführenden mittelständischen Unternehmen, hält damit 100 Prozent der Anteile.

Die bisherigen Gesellschafter, bestehend aus der Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner, dem Investor Invicto sowie dem Management und den Gründern, hatten in den vergangenen Jahren die Medizintechnik-Gruppe strategisch weiterentwickelt. Das umfangreiche Portfolio der UMT ergänzt nun das Segment Gesundheits- und Infrastruktur-Technologie der Gesco.

Medizintechnisches Zubehör von W. Krömker

Das 1976 gegründete Unternehmen W. Krömker ist mit circa 60 Beschäftigten ein führender Entwickler und Hersteller von medizintechnischem Zubehör. Die wesentlichen Produktgruppen umfassen Tragarme, Gelenkarme, Haltesysteme und Trolleys, die oft patentgeschützt sind und gemeinsam mit Kunden entwickelt werden. Elektronische Komponenten wie moderne Ultraschallvernebler vervollständigen die Produktpalette.

Im Jahr 2012 hatten die Mittelstandsinvestoren VR Equitypartner und Invicto vom geschäftsführenden Gesellschafter und Gründer Wilfried Krömker im Rahmen einer Nachfolgelösung signifikante Minderheitsanteile erworben; dieser hielt ebenso wie das Management auch weiterhin Anteile an der Holding. Gemeinsam wurden die internen Strukturen ausgebaut, der Fokus auf Produktneuentwicklungen gelegt und ein strategischer Wachstumsprozess eingeleitet. Im Zuge dessen kam 2015 das Unternehmen Tragfreund aus Schmalkalden mit unter das Dach der United MedTec. Tragfreund brachte unter anderem besondere Kompetenz für Operationsleuchten und Monitore im Operationsraum mit.

Jahresumsatz in Höhe von 20 Millionen Euro

Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete W. Krömker einen Umsatz von circa 20 Millionen Euro. Die beiden Geschäftsführer Andreas Mühlenbeck und Jürgen Roth bleiben weiterhin im Unternehmen tätig. Das umfangreiche Portfolio des Unternehmens soll die Tragarmsysteme der langjährigen Gesco-Tochtergesellschaft Haseke ergänzen. Um die Synergien vollumfänglich nutzen zu können, wird diese in absehbarer Zeit United MedTec zugeordnet. 

  • Schlagwörter:
  • Gesco
  • VR Equitypartner
  • United MedTec
  • W. Krömer

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren