Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

November 2022Sander Care übernimmt Speisenversorgung am LMU

Die Klinikverpflegung an beiden Standorten des LMU Klinikums München liegt ab November 2022 in den Händen der Sander Gruppe. Sie wird für ca. 6 800 Mahlzeiten pro Tag verantwortlich sein.

Krankenhausessen
135pixels/stock.adobe.com

Symbolfoto

Das Versorgungszentrum für die beiden Standorte des LMU Klinikums auf dem Campus Innenstadt und dem Campus Großhadern in München wird ab November von Sander Care bewirtschaftet. Damit hat das mehrstufige Ausschreibungsverfahren, welches seit 2021 lief, ein Ende gefunden. Für das Unternehmen handelt es sich hierbei um den größten Auftrag im Bereich der Klinikversorgung.

Schon seit 2017 ersetzt ein Versorgungszentrum in Gilching die Großküchen des LMU Klinikums. Vor Ort wird die tägliche Verpflegung für ca. 2000 Patienten und Patientinnen sowie ca. 10 000 Mitarbeitern an den Klinikstandorten Innenstadt und Großhadern geplant und organisiert.

Das LMU gab ab, dass neben der fachlichen und wirtschaftlichen Kompetenz die ökologisch nachhaltige Erzeugung der verwendeten Rohstoffe, der schonende Umgang mit Energieressourcen sowie die Berücksichtigung von fairem Handel und Tierwohl die wesentlichen Anforderungen an neuen Betreiber des zentralen Speisenverteilzentrum darstellen.

Nachhaltige und regionale Anlieferung

Zur Zubereitung der Speisekomponenten für das Mittagessen wird überwiegend auf die in der Frische-Manufaktur bei Sander hergestellten Produkte zurückgegriffen. In Wiebelsheim wird laut Unternehmensangaben jeden Tag frisch und nachhaltig produziert. Bei der Herstellung kommen dabei schonende Verfahren wie die Sous-vide-Garung zum Einsatz. Vitamine und Nährstoffe bleiben auf diese Weise weitestgehend erhalten. Die vorgegarten Speisen werden anschließend durchgängig gekühlt zum Versorgungszentrum geliefert. Die nachhaltig ausgerichtete Anlieferung erfolgt durch den lokal ansässigen Lieferpartner von Sander, Service-Bund Rittner.

Weitere regionale Lieferanten und Produzenten, insbesondere im Ultra-Frischebereich für zum Beispiel Obst, Salate, Backwaren, Metzgerei- und Molkereierzeugnisse, ergänzen die Warenbeschaffung für alle Mahlzeiten.

Mitarbeiter- und Patientenverpflegung

Vor Ort in Gilching übernimmt Sander Catering den Betrieb des etwa 2500 Quadratmeter großen Speisenverteilzentrums. Täglich ca. 60 Mitarbeiter stellen die Menüs aus den einzelnen Speisenkomponenten auf Tabletts zusammen und kommissionieren sie in spezielle Verteilwagen. Anschließend werden diese durchgehend gekühlt bis auf die Stationen der Kliniken ausgeliefert. Dort werden die Komponenten der Mittagsmahlzeit erst unmittelbar vor dem Servieren schonend endgegart. Die zurückgeführten Tabletts werden samt benutztem Geschirr im Speisenverteilzentrum zentral gespült.

Für das Familienunternehmen aus dem Hunsrück handelt es sich um den bislang größten Auftrag im Klinikbereich. Seit über 45 Jahren ist die Sander Gruppe im Bereich der Speisenversorgung tätig. Leistungsinhalt ist die Bereitstellung von täglich ca. 5700 einzeln portionierten Mahlzeiten für die Früh-, Mittag- und Abendverpflegung der Patienten. Hinzu kommt die Bereitstellung von durchschnittlich ca. 1100 Personalmittagessen täglich sowie des Stationsbedarfes, der Stationssuppe und der Heißgetränke-Rohstoffe.

Auch die Retouren-Spüle wird zukünftig im Speisenverteilzentrum in Gilching von den Mitarbeitern der Sander Catering übernommen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!