kma Online
Materiallager

Vivantes-Logistikzentrum für Klinikversorgung geht an den Start

Vivantes eröffnet in Spandau ein modernes Logistikzentrum für die Klinikversorgung mit eigener Photovoltaik-Anlage. Die Kosten des Gesamtprojektes belaufen sich auf 67 Millionen Euro.

Lager

Petrovich12/stock.adobe.com

Symbolfoto

Rund 1,5 Jahre nach dem ersten Spatenstich im Oktober 2020 eröffnet Vivantes in Spandau ein modernes Versorgungs- und Logistikzentrum. Ab sofort werden hier für mehrere Vivantes Klinika die Materialwirtschaft und die Speiseversorgung organisiert. Auch eine Scanstelle für die Digitalisierung von Akten ist in dem Gebäude untergebracht. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf circa 67 Millionen Euro und liegen damit drei Millionen Euro über dem ursprünglich geplanten Betrag.

Der Gebäudekomplex an der Gartenfelder Straße bündelt die Logistik- und Versorgungsaufgaben verschiedener Vivantes Klinika an einem Standort. Auf rund 8350 Quadratmetern Fläche wird Klinikmaterial gelagert und für die Versorgung der Krankenhäuser und Pflegeheime zusammengestellt. Eine Scanstelle übernimmt für die Kliniken die Digitalisierung von Patientenakten, deren Daten nicht von vornherein elektronisch vorliegen.

Ein Gebäude des Areals beherbergt ein neues Speiseverteilzentrum. Dieses ersetzt die bisherige Einrichtung in der Oranienburger Straße in Reinickendorf. Patientinnen und Patienten aus drei Vivantes Klinikstandorten und die Seniorinnen und Senioren aus elf Häusern der Vivantes Hauptstadtpflege werden von hier aus versorgt. Die hoch moderne Anlage mit einer Fläche von 5400 Quadratmetern setzt durch einen hohen Grad an Digitalisierung und Automation neue Maßstäbe.

Die Energieversorgung des Gebäudekomplexes erfolgt teilweise über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Dort erzeugen 1266 Solarmodule auf mehr als 2300 qm jährlich über 430 000 kWh Strom. Dadurch werden Jahr für Jahr über 204 Tonnen CO2 eingespart.Nach umfangreichen Vorarbeiten startete die Planung im Oktober 2017, im November 2019 begannen die Bauarbeiten. Mit circa 27 Millionen Euro wurden rund 40 Prozent der Gesamtkosten aus Fördermitteln finanziert.

  • Schlagwörter:
  • Vivantes
  • Logistikzentrum
  • Spandau
  • Klinikversorgung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren