kma Online
Günzburg

Weishaupt leitet künftig das DLZ der Bezirkskliniken Schwaben

Im Dienstleistungs- und Logistikzentrum (DLZ) der Bezirkskliniken Schwaben in Günzburg wird es im April 2022 zu einem Wechsel kommen: Der bisherige Leiter Manfred Nölp geht in Altersteilzeit. Ihm folgt der bisherige Referent für den Bereich Controlling/Kosten-Leistungsrechnung, Bernhard Weishaupt, nach.

Bernhard Weishaupt

Schalk/BKH Kaufbeuren

Bernhard Weishaupt (rechts) wird neuer Leiter des Dienstleistungs- und Logistikzentrums (DLZ) der Bezirkskliniken Schwaben in Günzburg und damit Nachfolger von Manfred Nölp, der in den Ruhestand geht.

Am Dienstleistungs- und Logistikzentrum (DLZ) der Bezirkskliniken Schwaben in Günzburg wird es im April 2022 zu einem Leitungswechsel kommen: Dann übernimmt Bernhard Weishaupt die Führung vom bisherigen Leiter Manfred Nölp, der in die Freistellungsphase seiner Altersteilzeit geht.

Der 46-jährige Günzburger hatte sich unter etwa 50 Bewerbern durchgesetzt. Für den Verwaltungs-Betriebswirt, der bis dato beim Service-Center Finanzen angesiedelt ist und eine zweistellige Zahl an Wirtschaftsplänen für die Bezirkskliniken mit erstellt hat, ist das DLZ ein "Unternehmen im Unternehmen". Es stellt schwabenweit das "gesamte Rundumpaket" zur Versorgung von Patientinnen und Patienten zur Verfügung, wie Arzneimittel, Essen, Wäsche etc., und sei somit ein wichtiger Dienstleister, übrigens auch für externe Kunden. 280 Menschen arbeiten dort.

Weishaupt wird am 1. Oktober 2021 zum DLZ wechseln, um dort eingearbeitet zu werden. Nölp scheidet dann zum 1. April 2022 aus. Ein Vierteljahr später wird ihm sein langjähriger Stellvertreter Hermann Seitz in den Ruhestand folgen.

Weishaupt ist in der Stadt und im Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg stark verwurzelt. Für ihn schließt sich mit seinem Wechsel zum DLZ ein Kreis. "Als ich im September 1991 meine Ausbildung zum Bürokaufmann im BKH begonnen habe, war meine erste Tätigkeit in der damaligen Küchenverwaltung des DLZ", berichtet er. Sein Schreibtisch befand sich exakt in jenem Büro, in dem nun Manfred Nölp tätig ist. Ehe er als Chef des DLZ nach Günzburg kam, stand der 62-jährige Thannhauser Nölp zehn Jahre an der Spitze des Service-Centers Patientenmanagement der Bezirkskliniken Schwaben mit Sitz in Augsburg.

  • Schlagwörter:
  • BKH Kaufbeuren
  • Bezirkskliniken Schwaben
  • Dienstleistungs- und Logistikzentrum

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren