Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

Bilanz 2020GDEKK und EKK plus mit bisher bestem Geschäftsjahr

Die GDEKK und ihr Tochterunternehmen EKK Plus schließen 2020 als ihr bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr ab. Die Rückvergütungen an die Mitglieder steigen daher um mehr als acht Prozent. 

Steigerung
Monster Ztudio/stock.adobe.com

Symbolfoto

Die im Rahmen der Gesellschafterversammlung Ende September 2021 vorgestellten Jahresabschlüsse der GDEKK und ihres Tochterunternehmens EKK Plus weisen für 2020 trotz pandemiebedingter Einflüsse das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Geschichte des Unternehmens aus. Davon profitieren die Mitgliedseinrichtungen als Gesellschafter der GDEKK in besonderem Maße.

Erhöhte vermittelte Umsätze, strategische Fokussierung und nachhaltige Kosteneinsparungen sind wichtige Grundlagen dafür, dass EKK Plus und GDEKK trotz spürbarer Effekte durch die Corona-Pandemie auch für 2020 ein gegenüber dem Vorjahr nochmals verbessertes Geschäftsergebnis vorweisen können.

Die Rückvergütungen an die Mitglieder steigen daher erneut um durchschnittlich 8,4 Prozent, nachdem sie zuletzt bereits um 40 Prozent erhöht werden konnten. Mit diesen Rückvergütungen fließen erneut wieder viele Millionen zurück ins deutsche Gesundheitssystem und werden nicht, wie etwa bei anderen Geschäftsmodellen, von der Organisation selbst vereinnahmt oder von deren Investoren abgeschöpft.

In den kommenden Monaten wird sich die EKK Plus weiter personell verstärken und ihre Kernkompetenzen im Strategischen Einkauf und in der ganzheitlichen Betreuung ihrer Mitglieder entscheidend ausbauen. Anfang 2022 soll ein neues und innovatives GPO-Management-System eingeführt werden, von dem alle Mitglieder profitieren sollen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!