kma Online
BFD und FSJ

Personalengpässe in der Patientenlogistik

Die Abschaffung des Wehr- und Ersatzdienstes 2011 stellte viele Krankenhäuser vor die Herausforderung, die fehlenden „Zivis“ zu ersetzen. Bis heute sind die Personallücken schwer zu schließen. Eine attraktivere Bewerbung von FSJ- und BFD-Stellen ist gefragt.

Personalsuche

AdobeStock/oatawa

Symbolfoto

Bis vor einigen Jahren konnten Krankenhäuser mit einer kontinuierlichen Zahl Zivildienstleistender planen. Die sogenannten Zivis spielten besonders in der Patientenlogistik eine wesentliche Rolle, etwa bei der Begleitung von Patienten zum OP oder bei anderen Aufgaben wie der Essensverteilung. Seit dem Wegfall der Zivildienstleistenden lassen sich deren frühere Aufgaben in Zeiten knapper Personalressourcen kaum auf ausgebildete Pflegekräfte übertragen, ohne eine ausreichende Patientenbetreuung zu gefährden. Freiwillige Sozialdienste wie der Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) gibt es zwar noch immer, jedoch mangelt es oftmals an Bewerbern.  

Attraktive Bewerbung der Stellen ist gefragt

Um das Problem anzugehen, sind verschiedene Ansätze notwendig. Innovative und ressourcensparende Software-Systeme zur Patientenlogistik sind dazu auf der einen Seite essenziell. Auf der anderen Seite stehen die Menschen, die für das Gelingen nahtloser Abläufe verantwortlich sind. Bundesfreiwilligendienst-Leistende oder Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren möchten, bieten Kliniken wertvolle Unterstützung und tragen zu einer enormen Entlastung des Fachpersonals bei. Um junge Leute für ein FSJ oder für den BFD begeistern zu können, sollten diese Stellen dementsprechend auch möglichst attraktiv und intensiv beworben werden. Auch wenn es zunächst zusätzliche Kosten produziert, die „Werbetrommel zu rühren“, kann sich dies bezahlt machen.

Ein wichtiger Anreiz zu Sozialdiensten ist die Anerkennung der geleisteten Dienstzeit auf ein Studium oder eine Ausbildung. Doch auch andere Faktoren fallen beim Anwerben Sozialdienstleistender ins Gewicht. Besonders in Großstädten mit Universitätskliniken sind vorherrschende hohe Miet- und Lebenshaltungskosten abschreckend. Attraktive Angebote sind daher etwa die Unterbringung in Personal-Wohnheimen, Vergünstigungen oder freie Kost in der Kantine, das Angebot eines Jobtickets oder auch die Beteiligung an Sport- und Vorsorgeangeboten für Mitarbeiter. Mit Teilnahmeangeboten an Workshops und Seminaren lässt sich außerdem punkten, da sie positiv in die weitere Ausbildung oder das Studium einfließen können. Nicht zuletzt entscheidet auch das konkrete Tätigkeitsfeld des Sozialdienstleistenden darüber, wie attraktiv die Stelle ist. Ermöglicht die Klinik ihm Einblicke in moderne Spitzenmedizin? Welche Aufgaben können eigenverantwortlich durchgeführt werden und sind für die weitere berufliche Entwicklung hilfreich? Auch der Hinweis auf einen eigenen Ansprechpartner steigert die Attraktivität der Stelle. Die Stellenangebote sollten auf möglichst vielen Kanälen, selbstverständlich auch in sozialen Netzwerken zu finden sein.

Zusätzliche Unterstützung durch externe Dienstleister

Ergänzend zu der Unterstützung der Patientenlogistik durch Sozialdienstleistende können Kliniken inzwischen oftmals auch Dienstleister heranziehen, die einen Patienten-Begleitservice und oft weitere Dienstleistungen, zum Beispiel hauswirtschaftliche Unterstützung oder Reinigungsdienste, anbieten. Solche Unternehmen verfügen meist über eigene Software-Systeme, die die Koordination und den effizienten Einsatz ihrer Hilfskräfte perfektionieren und lückenlose Abläufe gewährleisten sollen.

  • Schlagwörter:
  • Patientenlogistik
  • Personalsuche
  • Dienstleistung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren

Klinik Einkauf Magazin

Das Magazin für Klinikeinkäufer, Logistiker und Entscheider im Beschaffungsprozess.

Jetzt kostenlos testen!

Neueste Termine

03.03.2020 - 03.03.2020 | Münster

04.03.2020 - 05.03.2020 | Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen

16.03.2020 - 17.03.2020 | Rotenburg, Hessen

23.03.2020 - 24.03.2020 | Berlin

25.03.2020 - 25.03.2020 | Hamburg

Alle Termine