Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

RessourceneffizienzAesculap ausgezeichnet für Metallspäne-Recycling

Aesculap von der B. Braun-Gruppe zählt zu 100 Betrieben für Ressourceneffizienz in Baden-Württemberg. Prämiert wurde jetzt ihr Projekt „Goldgrube Späneschrott“, das als Exzellenzbeispiel gilt.

Aesculap 100 Betriebe für Ressourceneffizienz
B. Braun

Katja Zepf (Manager Sustainability & Social Responsibility) und Isabell Riester (Ingenieurin für Umweltschutz und Arbeitssicherheit) bekommen von Thekla Walker die Urkunde überreicht (von rechts).

„Goldgrube Späneschrott“. So heißt ein aktuelles Exzellenzbeispiel für Ressourceneffizienz bei Aesculap, einem Chirurgieprodukte-Hersteller, der zur B. Braun-Gruppe gehört. Der Erfolg des Projektes wurde am 18. Oktober 2021 durch die Auszeichnung „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“ des Landes Baden-Württemberg auf dem 10. Kongress BW in Stuttgart untermauert.

Umweltministerin Thekla Walker führte die Urkundenübergabe persönlich am sogenannten Ressourceneffizienzkongress durch. „Selbst in bestens organisierten und hochtechnisierten Unternehmen finden sich noch Potenziale oder innovative Ideen, wie der Ressourceneinsatz reduziert werden kann“, so Thekla Walker bei der Überreichung.

Aesculap beschäftigt sich im Projekt mit den bei der Produktion anfallenden Metallspänen, deren Trennung und vor allem deren Recyclingfähigkeit. Die Ergebnisse wirken sich unter anderem positiv auf den CO2-Ausstoß und die Verwendung von Primärmaterial aus.

Das Institut für Industrial Ecology (INEC) der Hochschule Pforzheim setzt die Initiative „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“ gemeinsam mit der Umwelttechnik Baden-Württemberg (UTBW) um.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!