Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

KlimaneutralNachhaltige Logistik bei Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim sichert seit Anfang 2022 die klimaneutrale Lagerhaltung und den Versand seiner Arzneimittel aus dem Humanpharma- und Tiergesundheitsbereich in Deutschland. Mit der Initiative „GreenLog“ möchte das Unternehmen nachhaltiger werden.

Klimaneutralität
Parradee/stock.adobe.com

Symbolfoto

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim will sich nachhaltiger aufstellen und zur Ressourcenschonung beitragen, auch in der Logistik. Dazu hatten sie die Initiative „GreenLog“, die unter der Leitung der Tiergesundheit Deutschland steht, ins Leben gerufen. Zusammen mit dem Partner PharmLog Pharma Logistik GmbH erfolgt seit Januar 2022 derArzneimittel-Versand klimaneutral. Schon im Jahr davor war ihre Lagerung auf Netto-Null-Emissionen umgestellt worden. 

Klimaschutz durch Optimierung der Lieferketten

Boehringer Ingelheim hat sich viel vorgenommen. Bis 2030 sollen alle Unternehmensabläufe klimaneutral, sowie der Wasserverbrauch, der unternehmenseigene Deponieanfall und die Ressourcennutzung insgesamt reduziert werden. Wie das in der Logistik umsetzbar ist, damit beschäftigt sich die Initiative „GreenLog“, ein crossfunktionales Team aus dem Marketing, der Tiergesundheit, der Supply Chain, der Kundenbetreuung und der Kommunikation. 2021 wurde im Unternehmen zusätzlich die Position eines Nachhaltigkeitsmanagers geschaffen. 

Die Pharmalogistik aufzustellen, ist für Boehringer mit Herausforderungen verbunden, da Sicherheits- und Qualitätsanforderungen für Verpackung, Lagerung und Lieferung gewährleistet sein müssen. Der Ausstoß von CO2 lässt sich bisher daher nicht ganz vermeiden. Die durch den Transport verursachten Emissionswerte werden daher noch durch die Unterstützung von weltweiten Klimaschutzprojekten ausgeglichen. Hier gilt die Strategie „Vermeiden vor Vormindern vor Kompensieren“. Ab dem Jahr 2022 soll der klimaneutrale Versand im Dienstleistungsangebot der PharmLog jedoch deutlich erweitert werden. 

Strategie für nachhaltige Entwicklung

Sich selbst hat Boehringer Ingelheim ein Nachhaltigkeitsstrategie gegeben, die auf drei Säulen ruht:

  • more health
  • more green
  • more potential.

Innerhalb dieser Säulen sind 20 weltweite Initiativen gruppiert, die Ziele zur nachhaltigen Entwicklung verfolgen – im Einklang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Um sie zu erreichen, hat das Unternehmen sein Bekenntnis zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit ausgeweitet und fordert die Zusammenarbeit der verschiedenen Interessengruppen zur Bewältigung komplexer globaler Herausforderungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!