Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

Start-Up CornerPflegeplatzmanager im Blitzlicht

30 Mitarbeiter arbeiten bei Pflegeplatzmanager daran, mittels digitaler Plattform das Aufnahme-, Entlass- und Überleitmanagement für Krankenhäuser und Angehörige zu erleichtern. Alexander Bauch und Chris Schiller erzählen in Klinik Einkauf ihre Gründungsgeschichte.

Start-Up Corner Pflegeplatzmanager
Pflegeplatzmanager GmbH

Alexander Bauch und Chris Schiller gründeten Pflegeplatzmanager vor vier Jahren in Greiz (Thüringen).

Was macht ihr und welches Problem löst ihr damit?

Die Pflegeplatzmanager GmbH hat ein digitales Tool für das Aufnahme-, Entlass- und Überleitmanagement von Krankenhäusern, stationären sowie ambulanten Nachversorgern und Rehaeinrichtungen geschaffen. Das daraus gewachsene Netzwerk ist das Fundament für die Weiterentwicklung und den Zuwachs um weitere Akteure des Gesundheitswesens. Dabei bietet die Pflegeplatzmanager-Plattform für jeden Akteur eine optimierte Oberfläche, welche ideal auf die jeweils relevanten Prozesse in der Einrichtung angepasst ist.

Wer hatte die Idee und wieso?

Wer einmal als Einrichtungsleiter/-in oder Pflegedienstleiter/-in gearbeitet hat, kennt das Problem: täglich zahlreiche Telefonate mit Klinikmitarbeiter/-innen, die auf der Suche nach freien Pflegekapazitäten sind. Zudem beeinflussen auch gesetzliche Rahmenbedingungen eine Aufnahmeentscheidung der Einrichtungsleitung. Hierzu zählt u.a. das Pflegegradmanagement im Zusammenspiel mit dem Personalschlüssel. Der Pflegeplatzmanager unterstützt hierbei als effektive, digitale Plattformlösung und verschafft einen schnellen Überblick aller Versorgungsanfragen.

Wer gehört zum Gründerteam?

Das Gründerteam besteht aus Alexander Bauch und Chris Schiller.

Wo lagen die größten Hürden?

Während sich im privatwirtschaftlichen Umfeld die Digitalisierung bereits sehr stark durchgesetzt hat und damit verbundene Lebenserleichterungen etabliert sind, gewinnt sie im Gesundheitswesen erst verzögert immer mehr an Bedeutung. Das liegt daran, dass die Überzeugung der Erleichterung durch eine digitale Lösung in vielen Einrichtungen noch den Durchbruch sucht.

Wie steht es um die Finanzierung des Projekts und wie sieht das Geschäftsmodell aus?

Die Finanzierung des Unternehmens basiert auf starken Gesellschafter/-innen, die im Gesundheitswesen nachhaltig etwas bewegen wollen. Mithilfe von Beträgen im unteren achtstelligen Bereich, eingesammelt durch Altgesellschafter/-innen und neuen Investoren, ist das ambitionierte Wachstum des Unternehmens gesichert. Das Geschäftsmodell der Pflegeplatzmanager GmbH basiert auf „Software as a Service“ im B2B E-Health-Bereich.

Was ist Eure Vision? Was sind die nächsten Ziele?

Mit dem Pflegeplatzmanager wollen wir das deutsche Gesundheitswesen langfristig positiv beeinflussen, indem alle beteiligten Akteure auf einer Plattform Hand in Hand arbeiten und das Gesundheitssystem somit entlastet wird.

2021. Thieme. All rights reserved.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!