Georg Thieme Verlag KG
Klinik Einkauf

ZentralsterilisationNeue AEMP am Städtischen Krankenhaus Nettetal

Rund 1,7 Millionen Euro hat das Städtische Krankenhaus Nettetal in den Umbau und die Neuausstattung der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung investiert. Die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte ist nach 12 Monaten Bauzeit jetzt in Betrieb gegangen.

OP-Besteck
babsi w./stock.adobe.com

Symbolfoto

Die neue Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung am Städtischen Krankenhaus Nettetal geht an den Start. Nach einem Jahr Bauzeit und einer Investition in Höhe von 1,7 Millionen Euro findet die Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) nun auf 200 Quadratmetern in der ehemaligen Bettenzentrale im Untergeschoss des Hauses Platz, die zu diesem Zwecke verlegt wurde.

Bevor jedoch im April 2021 mit dem Neuaufbau begonnen werden konnte, mussten diese Räumlichkeiten entkernt werden. Parallel dazu erhielt die Technikzentrale des Hauses ein weiteres Stockwerk, um Platz für die neue raumlufttechnische Anlage und Reserve für weitere Anlagen zu schaffen. Die neue AEMP ist nun mit modernster Reinigungs- und Sterilisationstechnik ausgestattet und wurde für optimale Betriebsabläufe konzipiert.

Durch den 100-prozentigen Raumzuwachs wurde der Arbeitskomfort für Mitarbeitende deutlich verbessert. Zudem wurde eine neue Software installiert, um die lückenlose und personenbezogene Dokumentation der einzelnen Arbeitsschritte zu optimieren und OP-Instrumente nach den höchsten Hygienestandards  aufbereiten zu können.

Die neuen Geräte arbeiten pro Durchgang bis zu 15 Minuten schneller, sind energieeffizienter und haben höhere Kapazitäten als ihre Vorgänger. So können in der AEMP täglich rund 50 bis 60 Sterilisationseinheiten mit jeweils bis zu 70 OP-Instrumenten gereinigt, gepflegt, verpackt und sterilisiert werden. Durch die Ausstattung mit eigenen Dampfkesseln entfallen zusätzlich lange Versorgungswege über die zentrale Dampferzeugung im Heizungskeller.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!